In unseren Burggrafen-Zimmern fühlen Sie sich wie zuhause. Klassische Möbel, warme Farbtöne fließende Stoffdekorationen sorgen für eine gemütliche Atmosphäre. Ruhen Sie sich aus, lesen Sie im Sessel oder am  Schreibtisch, genießen Sie Spannung, Abwechslung und einzigartiges Fernsehen – wann immer Sie einschalten und rund um die Uhr, erfrischen Sie sich in unserem hellen, freundlichen Bad mit Dusche oder auch Badewanne und genießen Sie die besondere Stimmung an einem Ort mit historischer Bedeutung in wunderbarer Stille.

Klein aber fein bietet das Einzelzimmer modernen Komfort. Seinen Namen erhielt es von den Benediktiner-Schottenmönchen, sieben Priester, welche den Gottesdienst in der Fürstenkapelle besorgten. Diese hatten in dem ursprünglichen Holzhaus, welches um 1440 vom Sächsischen Kurfürsten gebaut wurde, ihre Wohnung.

Burggrafen-Zimmer im Burgkeller

Schotten“- Einzelzimmer im Kerstinghaus

In den 2 Wettiner-Zimmern hat man auch von der dazugehörigen Balkonterrasse eine unmittelbare Aussicht auf den Domplatz mit der Albrechtsburg und dem Dom und zum Torhaus des Burgtores sowie der an das Kornhaus grenzenden Ringmauer. Fühlen Sie sich wie zuhause. Hochwertige Möbel, warme Farbtöne fließende Stoffdekorationen sorgen für eine gemütliche Atmosphäre. Ruhen Sie sich aus, lesen Sie im Sessel oder am  Schreibtisch, genießen Sie Spannung, Abwechslung und einzigartiges Fernsehen – wann immer Sie einschalten und rund um die Uhr, erfrischen Sie sich in dem Bad mit Badewanne und genießen Sie die besondere Stimmung an einem Ort mit historischer Bedeutung in wunderbarer Stille.

Die großzügigen Komfortzimmer verteilen sich auf zwei  Etagen. Kaum ein Zimmer gleicht dem anderen, da Bauphasen  von Renaissance, Barock, Klassik, Romantik, Biedermeier bis in die Moderne ihre Spuren hinterlassen haben.  Verschiedene Themen aus der Geschichte spiegeln sich in den stilvoll eingerichteten Zimmern wider, welche es an modernen Komfort und  eleganter Behaglichkeit nicht fehlen lassen. Liebevolle Details in Kombination mit klassischem und modernem Design verleihen den Räumen eine gewisse Vielfältigkeit und ihren eigenen Charme. Alle Zimmer erlauben einen wunderschönen Ausblick einerseits über die Meißner Altstadt, die Elbe und die angrenzenden Weinterrassen und andererseits zum Domplatz mit der Albrechtsburg und dem Meißner Dom oder zu unserer Panoramaterrasse.

Wettiner-Zimmer im Burgkeller

Komfort Zimmer im Kerstinghaus

Es gleicht kaum ein Zimmer dem anderen. Verschiedene Themen spiegeln sich in den stilvoll eingerichteten Zimmern wider, welche es an modernen Komfort und  eleganter Behaglichkeit nicht fehlen lassen. Historische Kreuzgewölbedecken, freigelegtes Mauerwerk, Stuckelemente und viele Details in Kombination mit klassischem und modernen Design und ein Hauch Luxus verleihen den Räumen eine gewisse Vielfältigkeit und ihren eigenen Charme. Alle Zimmer erlauben einen wunderschönen Ausblick einerseits über die Meißner Altstadt, die Elbe und die angrenzenden Weinterrassen und andererseits zum Domplatz mit der Albrechtsburg und dem Meißner Dom. Der überdachte lichtdurchflutete Innenhof als Herzstück erinnert mit seinem freigelegten Mauerwerk und den Sandsteingewände an vergangene Zeiten. Neben den originalen barocken Holztreppen, fein aufgearbeitet, einem modernen Treppenhaus kann man natürlich bequem den Fahrstuhl nutzen, um in die Kellergewölbe zum Spa oder dem Fitnessberteich, den Restaurants und Empfangsbereichen des Burgkellers zu kommen.

Deluxe

Wegen Kerstings besonderer Verdienste für die Meissner Porzellanmanufaktur in seiner 30 jährigen Tätigkeit als Malervorsteher findet sich auch hier die Verbindung zur Porzellanmalkunst. Wiederentdeckte historische Dekore des 18. Jahrhunderts inspirierten vor allem die amerikanische Künstlerin Chris Antemann. Es gelang ihr diese sinnliche Welt der Meissner Träume mit ihrem ganz eigenen zeitgenössischen Stil in Form zauberhafter Porzellanplastiken in die Gegenwart zu holen. Ihr Konzept, die Rolle von Frauen und Männern in einer Beziehung zu sehen und zu parodieren, ist ein passender Grund, unser Hochzeitszimmer nach der ANTEMANN DREAMS Collection „Die Liebenden“ zu benennen. Dabei soll es nicht nur Brautpaaren gefallen, denn Begriffe wie Liebe, Leidenschaft, Gefühl und Verführung kennt wohl jeder.

„Die Liebenden“ – Antemann Dreams Collection:

Kurfürstensuite

Benannt wurde die Suite nach dem Maler G. F. Kersting.

Sie befindet sich gemäß der Haustradition in den drei stadtseitigen Räumen der ehemaligen „Kersting-Wohnung“ in der 1. Etage, welche alle einen wunderschönen Blick über die Stadt und das Elbtal bieten. G. F. Kersting wohnte hier in seiner 30-jährigen Meißner Manufakturzeit. Hier finden sich Parallelen zu seinen Interieurbildern, besonders zum Gemälde „Frau im Spiegel“. Es wird angenommen, dass er seine Frau Agnes vor dem Fenster im jetzigen Wohnraum dargestellt hat. Ähnlichkeiten finden sich auch zu seinem wohl berühmtesten Bild „Die Stickerin“, einem Innenraum-Porträt von Louise Seidler. Leichte, lichtdurchlässige, geraffte Gardienen, Stuckelemente, pastellfarbene Wände,  der kleine Schreibtisch der dem Stickrahmen nachempfunden wurde, der große Spiegel mit Kommode und Interieur im Stil des Biedermeier erzeugen eine lebendige, stimmungsvolle Atmosphäre, als wäre man selbst in Kerstings Bildern.

Unsere Suite ist besonders großzügig gestaltet. Viele Details in Kombination mit klassischem und modernen Design und ein Hauch Luxus, verleihen allen Räumen ihren eigenen Charme.

Kombinationen aus Marmor, Glas und Kunststoff, eine freistehende Badewanne im einzigartigen Design, ein modernes Dusch-WC und ein geräumiger Waschtisch für Zwei bieten zusätzlichen Komfort ganz im Sinne moderner Bad-Architektur. Fühlen Sie sich wie zu Hause und genießen Sie die besondere Stimmung  in einem der schönsten Zimmer auf dem Meißner Burgberg.

Kerstingsuite

Appartement